Prävention vor Kuration – Herausforderungen für das Betriebliche Gesundheitsmanagement

Die weltweite Corona-Krise zeigt, wie wenig wir auf eine massenhafte Verbreitung potenziell tödlicher Viren vorbereitet sind. Auch wenn es gelingt, die aktuelle Pandemie zu kontrollieren, bleibt die Frage: Tun wir genug zur Prävention d.h. Früherkennung und Verhütung der nächsten? Ist Kuration alternativlos? Ist es nicht humaner und effizienter, Gesundheitsgefahren schneller zu erkennen und zu erkämpfen?

In der Corona-Pandemie stehen Leben und Gesundheit großer Teile der Gesellschaft auf dem Spiel. Nicht übersehen sollten wir jedoch, dass wir bereits von einer Epidemie ganz anderer Art betroffen sind: dem langjährig beobachtbaren Anstieg psychisch bedingter Arbeitsunfähigkeit und den damit verbundenen enormen Folgekosten für Unternehmen, Versorgungseinrichtungen und die Sozialversicherung.

Prävention gesundheitlicher Gefährdungen schützt die Beschäftigten und stützt die Unternehmen. Voraussetzung dafür ist ein datenbasiertes BGM, das aussagekräftige Kennzahlen liefert über den Gesundheitszustand einzelner Arbeitsbereiche, ganzer Organisationen oder Branchen und dabei interdisziplinär vorgeht – zur frühzeitigen Identifizierung von Risiken und Entwicklung gezielter gesundheitsförderlicher Projekte. 

Auf unserer diesjährigen BGM-Fachtagung möchten wir diese Thematik aus unterschiedlichen Perspektiven und mit Blick auf verschiedene Branchen gemeinsam mit Ihnen und ausgewiesenen Fachreferent*innen diskutieren.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? dann freuen wir uns, Sie am 25. November 2021 bei der Online-Veranstaltung zu begrüßen.

Anmeldung zur Online-Veranstaltung (Zoom) unter:

www.bgm-bielefeld.de/bgm-fachtagung

Tagungsbeitrag: 185 Euro
155 Euro für Teilnehmer*innen der Weiterbildungsprogramme „Betriebliches Gesundheitsmanagement“

Programm

10.00 Uhr

Begrüßung und Eröffnung der Fachtagung

Dr. Uta Walter, Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Bielefeld e.V.

10.15 Uhr

Key-Note: Nachhaltige Unternehmensführung und Reporting nichtfinanzieller Kennzahlen

Prof. Dr. Bernhard Badura, Universität Bielefeld

11.00 Uhr

Kaffepause

  • Gelegenheit zum Austauschen und Netzwerken
  • Aktive Pause

11.15 Uhr

Parallele Workshops (s.u.)

13.00 Uhr

Mittagspause

14.00 Uhr

Parallele Workshops (s. u.)

15.45 Uhr

Kaffepause

  • Gelegenheit zum Austauschen und Netzwerken
  • Aktive Pause

16.15 Uhr

Key-Note: Prävention vor Kuration – Gesundheitsberichterstattung am Beispiel des bremischen öffentlichen Dienstes

Michael Gröne, Senator für Finanzen, Bremen

17.15 Uhr

Zusammenfassung und Abschluss

17.30 Uhr

Ende der Fachtagung

Parallele Workshops

Vormittag

Workshop 1

Gesundheit im Unternehmen präventiv und organisationsweit gestalten – Erfahrungen aus dem Bankensektor

Martina Kohrig, Sparkasse Vest, Recklinghausen

Workshop 2

Pflege.Kräfte.Stärken: Qualitätsgesicherte Ansätze für BGF und BGM in der Pflege

Werner Winter, AOK-Bundesverband, Berlin

Nachmittag

Workshop 3

Corona und die Folgen für BGM: Erkenntnisse einer qualitativen Studie

Dr. Uta Walter und Julia Rotzoll, Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Bielefeld e.V.

Workshop 4

Warum alle wollen und zu wenig passiert: Standards und Erfolgsfaktoren für wirksame Routinen im BGM

Dr. Sabine Meier (Health at Work( und Sascha Gutmann (Techniker Krankenkasse), Netzwerk Gesunde Betriebe OWL, Bielefeld